„Es weihnachtet sehr“ – Adventslesung im Lesefüchse-Büro

Unter dem Motto „Advinz, Advinz“ veranstalten Geschäfte und Organisationen im St.-Vinzenz-Viertel, da wo wir unsere Gschäftsstelle haben, am 2. Dezember erstmalig einen Tag der Offenen Tür. Anwohner und Viertel-Interessierte können sich bei dieser Gelegenheit auch ein Bild von den Lesefüchsen machen.

Von 14:30 bis 16:30 Uhr kann sich jedermann über den Verein und die Vorlesetätigkeit informieren.

Von 15 bis 16 Uhr lesen Manuela Seidel und Christine Ackermann weihnachtliche Geschichten für Groß und Klein ab vier Jahren vor. Freuen Sie sich auf moderne Klassiker und besinnliche Neuerscheinungen in gemütlicher, adventlicher Stimmung! Wer will, bekommt dazu einen Punsch!

(ca)

Herzlichen Glückwunsch Paul Maar

Die Lesefüchse feiern den beliebten Kinderbuchautor auf der Münchner Bücherschau

Wer kennt nicht das Sams und das kleine Känguru? Wer war nicht schon in einem tiefen, dunklen Wald? Seit Jahrzehnten begeistern die Geschichten von Paul Maar Generationen von Kindern. Anlässlich seines 80. Geburtstags widmet sich die Sonderausstellung im 2. Stock auf der 58. Münchner Bücherschau seinen Büchern und Illustrationen. Umringt von 20 Original-Bildern können sich Bücherschau-Besucher auf große Kissen im zweiten Stock des Gasteigs lümmeln, zu seinen Werken greifen und darin schmökern.

Die Lesefüchse sind auch dabei … Weiterlesen →

10 Jahre Polizei-Zusammenarbeit gebührend gefeiert

Einen ganz lebendiger Kuschel-Lesefuchs trat zum Schluss bei dem Empfang auf, stürmisch umringt von den Kindern. Foto: Josef Stöger

Ein wirklich würdiger Abschluss. Im Rapportsaal des Polizeipräsidiums erklangen helle Kinderstimmen und sagen zur Gitarrenbegleitung ihrer Lehrerin Elisabeth Geißner-Aschermayr von Kindern und Chinesen, die lernen alle lesen. Auf den achtzig Plätzen lauschten verzückt Polizistinnen und Polizisten, Vorleser und Vorleserinnen der Lesefüchse, Stadtpolitiker, Vereinsvorstände und andere Personen, die beim zehnjährigen Jubiläum „Polizeibeamte lesen vor“ unbedingt mit dabei sein wollte. Sogar der ehemalige Hamburger Polizeipräsident Arved Semerak war in die Ettstraße gekommen. Es hat sich gelohnt.

Gefeiert wurde die Zusammenarbeit der Lesefüchse mit der Polizei, … Weiterlesen →

Umzug nach St. Lukas

Es gibt wichtige Neuigkeiten aus der Stadtbibliothek Neuaubing. Aufgrund eines großen Umbaus wird die Bibliothek ab 3. November 2017 (letzter offener Tag) geschlossen und erst 2020 wieder eröffnet. November und Dezember bleibt der Lesebetrieb aufgrund von internen organisatorischen Dingen komplett geschlossen. Aus diesem Grund kann die SB Neuaubing dieses Jahr auch nicht am Bundesweiten Vorlesetag teilnehmen. Ab Januar 2018 ist eine Alternative für unsere wöchentliche Lesestunde gefunden, die dauerhaft bis zur Wiedereröffnung der Bibliothek bestehen bleiben kann: Wir Lesefüchse ziehen um in die benachbarte Pfarrei St. Lukas in der Aubinger Straße 63, in 81243 München. Der Vorlesetag und die Vorlesezeit bleiben gleich (immer Dienstags von 15.00 bis 16.00 Uhr). Unser erster Vorlesetag im neuen Heim ist der 9. Januar 2018.

(ead)

Bundesweiter Vorlesetag in den Bibliotheken

Freitag, den 17. November ist es wieder so weit: Zum 14. Mal startet der Bundesweite Vorlesetag. Und alle unsere 17 Stadtteilbibliotheken sind mit dabei! Die Kinder- und Jugendbibliothekare/innen laden auch dieses Jahr wieder erste und zweite Grundschul-Klassen vormittags zwischen 8.00 und 11.00 Uhr dazu ein, spannenden und interessanten Geschichten zu lauschen, dieses Jahr rund um das Thema: „Umwelt, Natur und Elemente“.

(ead)

Stempelrekord in Laim

Glückwunsch von Manfred Lucko für Johannes Hanafi, der 200 Stempel erreicht hat. Das ist nicht nur ein Rekord in der Stadtbibliothek Laim sondern mit Abstand höchste Zahl bei allen Kinden der Lesefüchse. Links neben ihm sein Bruder Jonas und David Lee, die beide jeweils auf über 100 Stempel kommen.

Im Alltäglichen liegt oft eine Besonderheit. Man muss nur genau hinschauen. Und dann sieht man vielleicht anhand eines ungewöhnlichen Jubiläums, dass etwas passiert, was den Blick lohnt. Die kleinen Bibliothekslesefüchse erhalten bei jedem Besuch einen Stempel auf ihre Lesefuchskarte. Zehnmal beim Vorlesen dabei und sie bekommen als Anerkennung ein Buch geschenkt. Das kommt oft vor und dann sind unsere Zuhörer ganz stolz, ein eigenes Buch mit einer tollen Geschichte zu besitzen. Zehnmal zehn vollgestempelte Karten, das ist dagegen recht selten, denn es bedeutet, dass man, wegen Ferien, Krankheiten … Weiterlesen →

Deichmann fördert die Lesefüchse

Staatsekretär Johannes Hintersberger (l) beglückwünscht Hans Wanger zum Deichmann Förderpreis, den Silke Janssen mitgebracht hat. Fotos: hpm

Es hat Integrations-Staatssekretär Johannes Hintersberger deutlich Spaß gemacht, den Lesefüchsen den bayerischen Regionalpreis der Deichmannstiftung zu überreichen. "Das Vorleseprojekt des Vereins ist für Kinder mit Migrationshintergrund ein wunderbarer Weg, unsere Sprache und unsere Kultur kennenzulernen. Beides sind wichtige Schlüssel für die Integration", lobte er auf der Pressekonferenz in der Geschäftsstelle der Lesefüchse die Arbeit der vielen Vorleser und Leseförderer. "Der Verein Lesefüchse e.V. leistet hier einen ungemein wertvollen Beitrag“, begründete Hintersberger die Preisvergabe. Zusammen mit Silke Janssen vom DEICHMANN-Förderpreis überreichte er eine Urkunde sowie das Preisgeld in Höhe von 1.000 Euro.

Die regelmäßigen wöchentlichen Vorlesestunden in 20 Münchner Grundschulen und 17 Stadtbibliotheken hatten die Deichmann-Jury … Weiterlesen →

Ältere Artikel »

index.php